1 August 2021
Von Jonathan Nadler

Die LYPHE Group unterstützt MedCannID um Patienten vor unfairer Schikanierung zu schützen.

DG, Lyphe Group

Es ist kein Geheimnis, dass medizinisches Cannabis in Großbritannien auf dem Vormarsch ist. Der Betrieb zertifizierter Kliniken wird ausgeweitet, die Patientenzahlen steigen und Verschreibungen werden in sicherer und effektiver Art und Weise durchgeführt. In einer aktuellen Umfrage gaben 77% der durch uns betreuten Patienten an, dass sie eine Verbesserung ihrer Lebensqualität im gesamten Spektrum der behandelbaren Erkrankungen feststellen konnten.

Mittlerweile werden mehr als 4.000 Patienten in Großbritannien mit medizinischem Cannabis versorgt und der Trend ist weiterhin steigend. Es gibt jedoch durchaus noch Bereiche, wo eine eingehende Prüfung der Richtlinien vorgenommen werden sollte – im Besonderen auf lokaler Regierungsebene, in Polizeidienststellen und am Arbeitsplatz. 

Bei der LYPHE Group erkennen wir, dass Patienten unter der Behandlung mit medizinischem Cannabis bisweilen eine ungerechte Behandlung oder Schikane widerfährt. Dies geschieht insbesondere bei bestimmten Obrigkeiten und deren Unkenntnis darüber, dass das Medikament legal verschrieben worden ist. 

Eines der Hauptanliegen in Bezug auf die Sicherheit medizinischer Cannabis-Patienten ist der Bedarf an Aufklärung der örtlichen Polizeikräfte. Dies wird Missverständnissen vorbeugen und sicherstellen, dass legale Patienten weder schikaniert noch unfair behandelt werden, wenn sie die ihnen verordneten Medikamente mit sich führen.

In diesem Zusammenhang freuen wir uns bekannt geben zu können, dass wir uns mit MedCannID zusammenschließen. Ein Validierungssystem welches die Möglichkeit bietet einen Ausweis zu erhalten, der die Gültigkeit der Verschreibung eines Patienten bestätigt. 

Anerkannte Patienten-Identifikation und rechtliche Unterstützung

MedCannID ist das bisher einzige legale Authentifizierungssystem für medizinische Cannabis-Patienten. Es bietet eine unkomplizierte und effektive Identifikation für medizinische Cannabis-Patienten mithilfe eines einzigartigen Lichtbildausweises sowie der dazugehörigen mobilen App. Somit wird der Status eines legalen Patienten bestätigt und die ärztliche Verschreibung sowie die Verwendung von Cannabis für medizinische Zwecke bescheinigt.  

Es hat bereits ein paar vollkommen vermeidbare Vorfälle gegeben, in denen medizinische Cannabis-Patienten in unangebrachter Art und Weise unter Druck gesetzt worden sind; sowohl im Falle überzogener Strafverfolgung als auch in der Diskriminierung am Arbeitsplatz oder im häuslichen Bereich. Bei jedem Vorfall wurden erhebliche Fehler auf Seiten der jeweiligen Obrigkeiten gemacht. Die MedCannID arbeitet darauf hin, in diesen Fällen für Klarheit zu sorgen und der Wiederholung solcher Umstände entgegen zu wirken.

Im Zuge unserer Zusammenarbeit arbeiten wir daran, es den Patienten so einfach wie möglich zu gestalten, sich eine MedCannID einzurichten. 

Verschreibungen und weitere Informationen für Patienten

Dispensary Green, ein Unternehmen der LYPHE Group, wird alle erforderlichen Informationen zur Verfügung stellen, sobald diese durch den Patienten nach der Abgabe angefragt werden.

Es sind bereits einige lokale Behörden in ganz Großbritannien über die MedCannID informiert und erkennen diese an. Es wird daran gearbeitet weitere Behörden an Bord zu bekommen, während es sich weiterentwickelt. Patienten verdienen und brauchen die Möglichkeit ihre Behandlungen vollkommen frei von Schikane durchführen zu können. Im Zuge der engen Zusammenarbeit und einem konstruktiven Ansatz sind wir sicher, dass die Arbeit von MedCannID definitiv ein Schritt in die richtige Richtung für ein funktionsfähiges und nachhaltiges Umfeld für Patienten und Behörden ist.