19 September 2021
Von Jonathan Nadler

Die LYPHE GROUP stellt in Zusammenarbeit mit Drug Science das medizinische Cannabis-Sortiment von NOIDECS für Patienten des Projekts Twenty21 bereit

Lyphe Group, NOIDECS

Die LYPHE GROUP („LYPHE“) ist der führende Anbieter von medizinischem Cannabis in Großbritannien nach Patienzahlen. Die Partnerschaft mit Drug Science wurde eingegangen, um die  NOIDECS-Produktpalette in Europas größtem Register für Patientenergebnisse, Project Twenty21, bereitzustellen.

Durch die Partnerschaft zwischen Twenty21 und LYPHE wird erstmals eine Vielzahl von EU-GMP sowie gleichwertigen GMP-Arzneimitteln unter dem Markennamen NOIDECS auf dem britischen Markt erscheinen. Die Rezeptur für Blüten und Öle wurde sorgfältig anhand von dem LYPHE-Tochterunternehmen “The Medical Cannabis Clinics” erstellt.

Twenty21 gilt als eines der renommiertesten Forschungsprogramme zur Cannabinoid-Medizin in Europa. Ziel ist es, die Akzeptanz von Cannabis in der medizinischen Gemeinschaft zu stärken und gleichzeitig den Patientenzugang in ganz Großbritannien zu verbessern. Es sammelt eine substanzielle Evidenzbasis für das Wirksamkeits- und Sicherheitsprofil von medizinischem Cannabis unter einer Reihe von Bedingungen, die bei Erfolg die Tür für den NHS öffnen werden.

LYPHE ist spezialisiert auf den Zugang von medizinischen Cannabis sowie Patienten einen Zugang zu einem operativen Ökosystem von Kliniken, Abgabemöglichkeiten, Vertrieb und Aufklärung zu ermöglichen. Das Unternehmen behandelt derzeit mehr als 50% aller britischen Cannabis-Patienten. Das NOIDECS-Sortiment ist der erste Zugang zum pharmazeutischen Bereich „Specials Medicines“.

Dean Friday, CEO der  LYPHE Gruppe äußerte sich über das neue Unternehmen und die Partnerschaft mit Twenty21 wie folgt:

„Die Lieferung von medizinischem Cannabis nach Großbritannien sowie in den meisten Teilen Europas war mit erheblichen Herausforderungen verbunden. Die Lieferkette war langsam und unzuverlässig. Dies wiederum kann zu Stress, Angstzuständen und erheblichen Gesundheitsrisiken für Patienten führen. Durch die Lieferung eines britischen Sortiments kann NOIDECS Patienten und Ärzten im ganzen Land die Annehmlichkeit einer zuverlässigen Versorgung mit diesen lebensverändernden Medikamenten gewährleisten. Twenty21 ist der ideale Startplatz für uns, um einen sicheren und erschwinglichen Patientenzugang zu bieten sowie den Zugang für weitere britische Patienten in Zukunft auszubauen. “

David Badcock, CEO von Drug Science, sagte über die geschlossene Partnerschaft:

„Wir freuen uns sehr, dass die LYPHE Group zu einem für Patienten so kritischen Zeitpunkt an Bord kommt. Die Patienten sind, aufgrund der Verzögerungen die diese Branche erlebt hat, unruhig geworden. Sie verdienen den Zugang zu sicheren und wirksamen Medizinprodukten. Wir korrigieren dies und indem wir das von NOIDECS in Großbritannien entworfene medizinische Cannabis-Sortiment aufnehmen. Es ist der absolute Katalysator für diese Änderung. “

Die Neuigkeit von der Partnerschaft zwischen Twenty21 und der LYPHE Group stellt einen bedeutenden Wendepunkt bei der Normalisierung von medizinischem Cannabis dar sowie dessen Nutzen für die allgemeine Gesundheit. Auch die Vereinten Nationen genehmigten eine Empfehlung der WHO einen neuen Ansatz zu verfolgen und den Nutzen von medizinischem Cannabis anzuerkennen.

Um der stetig wachsenden Zahl von Patienten gerecht zu werden, welche an Twenty21 teilhaben möchten, hat die Medical Cannabis Clinics ihre Kapazitäten erheblich erhöht und die Beratungsgebühren für den Monat Dezember gesenkt.

Patienten und Ärzte können sich über die Website https://www.drugscience.org.uk/clinic-directory/ bei Twenty21 anmelden und die Medical Cannabis Clinics über https://www.themedicalcannabisclinics.com besuchen

Über die LYPHE Group:

www.lyphegroup.com

LYPHE hat in ganz Großbritannien ein Ökosystem für den Patientenzugang aufgebaut (und 2021 in Europa eingeführt). Es bietet Kliniken, Abgabe, Importinfrastrukturen sowie wichtige Bildungsdienste für Patienten, Ärzten und die Industrie. Jedes Betreiberunternehmen hat das zentrale Ziel, den Zugang der Patienten zu sicheren und wirksamen Behandlungen voranzutreiben und gleichzeitig Cannabis in der allgemeinen Gesundheitsversorgung zu etablieren.

LYPHE besteht aus folgenden branchenführenden Organisationen:

Dispensary Green – www.dispensarygreen.com

The Medical Cannabis Clinics – www.themedicalcannabisclinics.com

The Academy of Medical Cannabis – www.taomc.org

Astral Health – www.astral.health

Über Drug Science:

Drug Science ist das führende, unabhängige wissenschaftliche Gremium für Pharmazeutika in Großbritannien. Es arbeitet daran, klare und evidenzbasierte Informationen ohne politische oder kommerzielle Beeinflussung bereitzustellen.

Das Projekt Twenty21 ist ein von Drug Science geführtes Beratungsgremium, welches die Gesundheitsergebnisse von 20.000 Patienten überwacht, welche Arzneimittel auf der Basis von Cannabis (CBMPs) anwenden. Ziel ist es, die größte Evidenz für die Sicherheit und Wirksamkeit von CBMPs in Europa zu schaffen. Drug Science hofft, dass die Ergebnisse des Projekts Twenty21 Belege für eine NHS-Finanzierung liefern, welche den Nutzen einer Behandlung mit medizinischem Cannabis nachweislich den potenziellen Risiken überwiegt.